Neue Texte

Antisemitismus? Zur Sache kommen!

Meron Mendel, der Leiter der Anne Frank-Bildungsstätte in Frankfurt/M. hat jüngst in der Frankfurter Rundschau den Versuch gemacht, die Kampagnen gegen die Anhänger eines gerechten Friedens in Nahost in Abrede zu stellen. In einem Leserbrief an die FR, der am 12.8. in der Print-Version in Auszügen veröffentlicht wurde, habe ich mich damit auseinandergesetzt. Und dafür plädiert, in der Antisemitismus-Debatte von der ideologischen Meta-Ebene wegzukommen und sich endlich der vorfindlichen Realität in Israel und den besetzten Gebieten zuzuwenden.

> Zu meinem Leserbrief in voller Länge

> Zum Artikel von Meron Mendel auf der Website der FR

 

Thesen zur sozialökologischen Transformation

PDFSpätestens seit den Aktionen der jungen Leute um «Fridays for Future» ist die Debatte über die Notwendigkeit eines radikaleren Wandels unserer Gesellschaft, unserer Lebensweise, auf der Tagesordnung. „Corona“ hat dieses Jahrhundert-Thema zwischenzeitlich überlagert. Aber diese Krise hat eigentlich nur noch drastischer vor Augen geführt, dass sich viele Dinge ändern müssen, wenn wir das Überleben der menschlichen Zivilisation sichern wollen. Zusammen mit Freunden des Sozialistischen Forums habe ich mir Gedanken gemacht, wie eine sozialökologische Transformation aussehen könnte.
Eine Publikation von Hans Günter Bell, Astrid Kraus, Elisabeth Lange, Hans Lawitzke, Steffen Lehndorff, Alexander Recht, Paul Schäfer.

Ich danke dem Verlag sozialismus.de für die grafische Gestaltung und Produktion des Artikels. sozialismus.de ist ein Projekt zur Publikation von Hintergründen, Analysen und Kommentaren sowie einer täglich aktualisierten Website mit Kommentaren & Kurzanalysen.

> Die Publikation als PDF zum Download

 

Buchrezensionen

Für die Zeitschrift «Wissenschaft und Frieden» habe ich zwei aktuelle Bücher über Krieg und Friedenspolitik kritisch besprochen.

> Mehr unter Friedens- und Sicherheitspolitik

 

Imperiale Lebensweise II.

Die Debatte um die sog. «Imperiale Lebensweise» und über geeignete Strategien zu ihrer Überwindung geht weiter. Zusammen mit Hans Günter Bell habe ich noch einmal unsere diesbezüglichen Überlegungen zusammengefasst. Der Text ist jetzt erschienen im Heft 232 der spw – Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft. > Der Artikel als PDF   > Zur Website spw.de

 

Reisebericht Israel/Palästina

Die Geschichte der Gewalt in Israel/Palästina scheint eine never ending story zu sein. Ein Ausweg aus dem Dauerkonflikt liegt in weiter Ferne. Bei einer Studienreise im November 2018 konnte ich mir ein Bild davon machen, wie tief die Gräben zwischen den Konfliktparteien sind, die durch die rechtsextreme ... > mehr lesen

Willkommen

Liebe Freundinnen und Freunde,

es war unschwer zu erkennen, dass sich im letzten Jahr auf dieser Homepage nicht viel getan hat. Das hatte einen einfachen Grund: Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit hat sich noch stärker als in den Jahren zuvor auf mein musikalisches Engagement verlegt. Ich bleibe der Friedensarbeit treu, v.a. als Mitglied der Redaktion meiner „alten“ Zeitschrift Wissenschaft und Frieden, bin als Vorstandsmitglied des Sozialistischen Forum Rheinland (SoFoR) in der Politischen Bildung aktiv, beteilige mich an Aktionen für eine „bessere Welt“, - so bei der Aktion Seebrücke oder Köln stellt sich quer (gegen rechts) und werde mich weiter in Debatten um eine konsequente Friedenspolitik und eine gerechte Globalisierung einmischen. Ergebnisse dieses Nachdenk- und Arbeitsprozesses werden immer wieder auf dieser Website zu finden sein. So aktuell zum Frieden in Nahost, zur Bedeutung von Friedensabkommen am Beispiel Kolumbien und zur linken Debatte um die sogenannte imperiale Lebensweise.

Ihr seid weiter eingeladen, Euch daran zu beteiligen und könnt mir gerne eine E-Mail zusenden: paul.schaefer@unimx.de.

Und was meine musikalischen Aktivitäten angeht, so könnt Ihr Euch darüber näher auf Musik-Websites mit meiner Beteiligung informieren: A Small Circle of Friends. Ein Ensemble, dass sich im Bereich engagierter amerikanischer Folklore (Americana) bewegt und The Ol` Bones – eine Band, die sich der Rock- und Blues-Musik verschrieben hat.